Warum kümmert sich OM um so ein schwer greifbares Konzept wie die Menschenwürde?

Zuallererst, weil auch Gott Menschenwürde ernst nimmt und wir in allem, was wir tun, ihn widerspiegeln wollen. Zweitens, weil es so viel Ungerechtigkeit in unserer Welt gibt. Wir müssen aufhören, darüber zu klagen oder diese zu ignorieren und uns darauf konzentrieren, für den Einzelnen zu seiner Zeit Gerechtigkeit und Würde zu schaffen.

Das Eintreten für die Menschenwürde betrifft die tiefen, oft unsichtbaren Kräfte in Gesellschaften, nicht nur deren Auswirkungen. Hinter Kinderarbeit steht das Fehlen von festen Kinderrechten. Frauen, die in der Prostitution gefangen sind, haben oft keine andere Wahl, ihr Einkommen zu verdienen.

Für die Menschenwürde zu arbeiten, schließt mit ein, den Unterdrückten und ungerecht Behandelten Mitgefühl zu zeigen. Dies geschieht auf praktische Art und Weise, indem die Betroffenen praktische Fähigkeiten erwerben oder juristische Kampagnen durchgeführt werden, um die Aufmerksamkeit der Welt und der Christen darauf zu lenken.

Möglicherweise empfindest du tiefes Mitleid für die, die Ungerechtigkeit erleiden müssen, hast vielleicht Jura studiert oder andere Fähigkeiten, um grundlegende Probleme zu identifizieren und ihnen entgegenzutreten? Vielleicht kannst du das Problem mit den Menschenrechten gut kommunizieren? Alle diese Talente und vieles mehr können gebraucht werden, um für die Menschenwürde zu kämpfen. Weil jeder diese Würde hat, in Gottes Ebenbild geschaffen worden zu sein.

Es ist Zeit, für die zu sprechen, die nicht selbst für sich sprechen können! Was hast du zu sagen?